© Udo Titz

Österreich
08/17/2019

Rainer Nikowitz: Zweiter Bildungsweg

Man munkelt, HC Straches immer dringendere Comeback-Ambitionen könnten am Ende gar ein zweites Knittelfeld bedeuten.

von Rainer Nikowitz

HC: … und darum, liebä Freundä, rufe ich euch zu: Es ist nicht wichtig, wie oft man aufsteht! Wichtig ist nur, dass man einmal öfter wieder hinfällt! … Ah na, wart amoi. Da hat’s was. Philippa: No Bumstinazi! So richtig in deiner Viktor-Adler-Markt-Form bist aber no net.

HC: Man war viel zu lang weg von der Bühne und vom Volk, das nach einem ruft. Man ist etwas eingerostet! Philippa: I bin mir sicher, du wirst des Ruder am Parteitag trotzdem herumreißen. Obwohl der Kickl jetzt so tuat, als würd er di nimmer kennen. Und auch trotz dieser peinlichen Hausdurchsuchung.

HC: Des is des Guate: Seit Ibiza is mir einfach nix mehr peinlich. Philippa: Wo is dieser Parteitag noch amoi?

HC: In Graz! Des is ein gutes Omen. Philippa: Wieso? San die Hundezonen dort besonders groß?

Dieses 'ä', des du da machst … Des nervt!

HC: Geh, Tschapperl! Graz war schon einmal die Stadt der Volkserhebung! Philippa: Aha. Für was?

HC: Des Richtige. Philippa: Und der Hofer is auf deiner Seiten?

HC: Zumindest net auf der vom Kickl, diesem Brutus. Philippa: Der hat si einfach immer für was Besseres ghalten. Na ja, wobei … Vielleicht, weil er’s ja eigentlich immer war.

HC: … und darum, liebä Freundä, wird mich auch dieser bisher größte Anschlag auf mein politisches Leben … Philippa: Dieses „ä“, des du da machst … Des nervt!

HC: Was? I hab immer glaubt, du magst mei „ä“. Philippa: Des hast von dein Ibiza-Leiberl a glaubt.

HC: Wie dann? „Liebö Freundö“? Philippa: Schau: Mei Mandat hamma zumindest sicher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.