Alf (unten) und DJ Mike
Alf (unten) und DJ Mike

© Ernst Herold

Österreich
09/23/2019

SPÖ-Wahlkampfsong-Künstler Alf: "Ein wenig 'Imagine'"

"Gleich und verschieden" belegt derzeit Platz eins der Austrian Schlager Charts.

von Clemens Engert

profil: Ihr SPÖ-Wahlkampfsong "Gleich und verschieden" ist auf Platz eins der Schlager-Charts vorgestoßen. Haben Sie mit diesem Erfolg gerechnet? Alf: Gerechnet haben wir nicht damit, aber, wenn man einen Song veröffentlicht, hofft man natürlich auf Erfolg – sei es durch Radio-Airplay, via Social Media oder Streamingdienste wie Spotify. Dass es der Song dann auf Platz eins schafft, ist natürlich großartig.

profil: Was hat Sie zu dem Song inspiriert? Alf: Den Text habe ich gemeinsam mit meiner Freundin geschrieben. Mit DJ Mike, einem befreundeten Musiker, haben wir dann den Song entwickelt. Inspiriert hat uns einfach eine Alltags-Utopie, die Hoffnung, dass alle Menschen gemeinsam und in Frieden leben können. Ein wenig "Imagine“ sozusagen. Der Text kommt ja ohne große Metaphern aus und spricht für sich.

profil: Was meinen Sie genau, wenn Sie davon singen, dass wir „gleich und verschieden“ sind? Alf: Wir haben alle die gleichen Bedürfnisse und Wünsche. Wir hoffen alle, ein gutes Leben führen können, starten aber mit verschiedenen Voraussetzungen. Schön wäre eine Chancengleichheit.

profil: Wie ist die Kooperation mit der SPÖ zu Stande gekommen? Alf: Wir hatten Anfang Juni auf der Mariahilfer Straße in Wien einen Benefiz-Auftritt und wurden dort quasi „entdeckt“ und engagiert.

profil: Sind Sie von den Werten, die die SPÖ unter Pamela Rendi-Wagner vertritt, auch überzeugt? Alf: Politik ist immer auch ein Kompromiss – und ich bin nicht mit allen Positionen der SPÖ einverstanden. Ich finde aber, dass die SPÖ unter Rendi-Wagner meine Einstellungen sehr gut vertritt. Ich stehe mit tiefster Überzeugung für Toleranz, Menschlichkeit, Liebe, soziale Wärme, Meinungsfreiheit, Miteinander, Selbstbestimmung ein.

profil: Blicken Sie selbst optimistisch in die Zukunft? Alf: Ja, ich blicke optimistisch in die Zukunft und hoffe, dass die Menschlichkeit siegen wird. Am Ende wollen wir doch alle das gleiche: Lieben und geliebt werden.

Zur Person:

Derin Oberösterreich geborene Alfred Peherstorfer lebt und arbeitet in Wien als selbständiger Musiker. Neben dem Pop-Schlager-Projekt "Alf & DJ Mike" betreibt er die Indie-Alternative Band "Kommando Elefant", schreibt Songs für andere KünstlerInnen und arbeitet fürs Theater.

Nächsten Termine mit "Alf & DJ Mike": 9.11. - Zürich - Hallenstadion 23.11. - Wien - Stadthalle