© APA - Austria Presse Agentur

Umfrage-Podcast
05/16/2021

Trendwende für die ÖVP oder Ruhe vor dem Sturm, Herr Hajek?

Meinungsforscher Peter Hajek und Philip Dulle über die aktuelle Sonntags- und Kanzlerfrage im Mai.

von Philip Dulle

Der profil-Podcast bei Apple Podcasts, bei Google Podcasts und Spotify.

In der Sonntagsfrage legt die ÖVP im Vergleich zum April um einen Prozentpunkt auf 34% zu. Allerdings sind dabei etwaige Einflüsse der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Bundeskanzler und ÖVP-Obmann Sebastian Kurz nicht abgebildet. Die SPÖ verliert einen Prozentpunkt auf 23%, die FPÖ rangiert nun bei 18% (minus 1), die Grünen wie im April bei 12%, die NEOS unverändert bei 10%.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degrees zu.

In der fiktiven Kanzlerfrage legt Sebastian Kurz – ebenfalls ohne Berücksichtigung der Ermittlungen – um zwei Prozentpunkte auf 29% zu. Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) liegt bei 15% (minus 1), Norbert Hofer (FPÖ) unverändert bei 11%, Werner Kogler (Grüne) wie im April bei 5%. NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger kommt auf 5% (minus 2).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.