© APA/HELMUT FOHRINGER

Österreich
12/12/2015

Umfrage: Zwei Drittel glauben an bessere medizinische Versorgung durch ELGA

Umfrage: Zwei Drittel glauben an bessere medizinische Versorgung durch ELGA

Zwei Drittel der Österreicher (66%) erwarten sich eine bessere medizinische Versorgung durch die elektronische Gesundheitsakte, kurz ELGA.

24% glauben dagegen nicht an positive Effekte für die Gesundheitsversorgung. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut unique Research für profil durchgeführten Umfrage, lehnen aber immerhin 37% der Befragten ELGA aus Datenschutzgründen ab.

Die Mehrheit von 53% hat keine Bedenken gegenüber der zentralen Erfassung medizinscher Informationen.

(n=500)

Lesen Sie weiters: Trotz wütender Kritik startet ELGA dieser Tage – und das ist gut so, findet Ingrid Brodnig. Denn bei der Elektronischen Gesundheitsakte wurde der Datenschutz als Ausrede benutzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.