profil-Umfrage: FPÖ und Kern weiterhin voran

Bundeskanzler Christian Kern

Bundeskanzler Christian Kern

Jeder Dritte will die Freiheitlichen wählen – gleichzeitig ist Vertrauen in Korrektheit der Bundespräsidentenwahl groß.

Wie profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, bleibt die FPÖ in der Sonntagsfrage vorne: Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage würden derzeit 33% der Österreicher bei Nationalratswahlen die FPÖ wählen, gleich viele wie im Vormonat. 26% würden ihre Stimme der SPÖ geben (ebenfalls konstant). Die ÖVP sinkt leicht auf 20 Prozent (minus 1 Prozentpunkt). Die Grünen kommen auf 13% (plus 1 Prozentpunkt), die NEOS auf 7% (keine Veränderung).

Kern führt in Kanzlerfrage

In der fiktiven Kanzlerfrage liegt weiterhin Amtsinhaber Christian Kern (SPÖ) vorn: Ihn würden aktuell 33% der Österreicher direkt wählen (minus vier Prozentpunkte). FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache kommt auf 16% (keine Veränderung), ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner auf 9% (wie im Vormonat). Grünen-Chefin Eva Glawischnig fällt auf 4% (minus zwei Prozentpunkte), NEOS-Frontmann Matthias Strolz steigt um einen Prozentpunkt auf 4%.

Trotz des Wahlkartendebakels wollen 78 Prozent sicher wählen gehen, und 76 Prozent vertrauen darauf, dass die Wahl im Dezember korrekt abläuft.

(n=500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4%)