Umfrage: FPÖ weiterhin klare Nummer 1

FP-Chef Heinz-Christian Strache

FP-Chef Heinz-Christian Strache

32% für FPÖ bei Sonntagsfrage; Strache in Kanzlerfrage voran; Mehrheit glaubt nicht an gute Integration der Flüchtlinge.

Würden die Österreicher am Sonntag wählen, ginge der erste Platz mit großem Abstand an die FPÖ. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique Research im Auftrag von profil durchgeführten Umfrage liegen die Freiheitlichen derzeit bei 32% – das bedeutet ein Minus von einem Prozentpunkt gegenüber dem Vormonat. Die SPÖ käme mit 24% auf Platz zwei (plus 1), die ÖVP mit 19% auf Rang drei (minus 2). Einen Prozentpunkt gewonnen haben die Grünen, sie halten nunmehr bei 15%; die NEOS brächten es auf 7% (plus 1).

Strache führt bei Kanzlerfrage

Würde der Bundeskanzler direkt gewählt, hieße der Sieger Heinz-Christian Strache. 22% der Bürger würden sich für den FPÖ-Obmann entscheiden. SPÖ-Vorsitzender Werner Faymann rutschte um 2 Prozentpunkte auf 16% ab. Auf Platz drei liegt ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner mit 14% (minus 1). Für Grünen-Chefin Eva Glawischnig würden sich 9% entscheiden (plus 1), für NEOS-Obmann Matthias Strolz 4% (plus 1).

Laut profil-Umfrage denken 47%, dass die EU am Flüchtlingsthema zerbrechen könnte. 56% der Österreicher glauben nicht, dass sich die nun nach Österreich kommenden Flüchtlinge gut integrieren werden.