Umfrage: Knappe Mehrheit für Binnen-I

Umfrage: Knappe Mehrheit für Binnen-I

Wie „profil“ in der aktuellen Ausgabe berichtet, spricht sich eine knappe Mehrheit der österreichischen Bevölkerung (55%) für eine Bezugnahme auf Frauen in der Sprache aus (Binnen-I, Verwendung von männlicher und weiblicher Form).

40% der Befragten sind laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage dagegen. 5% wollten sich dazu nicht äußern.

In punkto Gleichberechtigung sind die Österreicherinnen und Österreicher gespalten. 52% finden, Frauen hätten die gleichen Rechte wie Männer. 46% der Befragten halten Frauen für benachteiligt. 2% wollten sich dazu nicht äußern.

(Online-Befragung, n=500)

(Red.)