Umfrage: Mehrheit befürchtet Verschlechterungen im Gesundheitswesen

Umfrage: Mehrheit befürchtet Verschlechterungen im Gesundheitswesen

Geplante Reformen stoßen bei Österreichern auf Skepsis.

Wie profil in seiner am aktuellen Ausgabe berichtet, befürchtet eine Mehrheit von 57% der Österreicher, dass die geplanten Reformen im Gesundheitswesen zulasten der Patienten gehen werden. 26% meinen, das sei „ganz sicher“ der Fall, 31% sagen „eher ja“. Nur 30% erwarten keine Verschlechterungen für Patienten (22% „eher nein“, 8% „sicher nicht“). 13% hatten dazu keine Meinung.

Methode: Online-Befragung
Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren
Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 Prozentpunkte
Sample: n=500
Befragte, Feldarbeit: 17. bis 21. September 2018