Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe des profil durchgeführte Umfrage zeigt, will sich die Mehrheit keinesfalls mit der Omikron-Variante anstecken.

© APA/BARBARA GINDL

profil-Umfrage
01/22/2022

Umfrage: Mehrheit will sich keinesfalls mit Omikron anstecken

50% befolgen Maßnahmen weiterhin streng, 33% nehmen Ansteckung früher oder später in Kauf.

Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe des profil durchgeführte Umfrage zeigt, will sich die Mehrheit keinesfalls mit der Omikron-Variante anstecken. Befragt nach dem persönlichen Verhalten, geben 50% an, sich weiterhin strikt an alle Maßnahmen zu halten, weil man sich „absolut nicht mit Omikron anstecken möchte.“ 33% halten sich „im Großen und Ganzen“ an die Maßnahmen, nehmen aber in Kauf, sich „früher oder später mit Omikron zu infizieren.“ 13% haben „genug von den Maßnahmen“ und wollen sich nicht einschränken, eine Ansteckung sei ihnen egal.

Große Unterschiede gibt es bei den Befragten nach Altersgruppen: Bei den Über-60-Jährigen will sich eine Mehrheit von 67% keinesfalls anstecken und befolgt alle Maßnahmen; bei den Unter-30-Jährigen sind es nur 32%, die Mehrheit der Jungen (51%) nimmt es in Kauf, sich früher oder später mit dem Virus anzustecken.

(n = 500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4 %)

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degrees zu.