Sozialminister Rudolf Hundstorfer
Sozialminister Rudolf Hundstorfer

© APA

Österreich
08/01/2015

Umfrage: Österreicher halten Sozialstaat für unterdotiert

Umfrage: Österreicher halten Sozialstaat für unterdotiert

Eine Mehrheit der Österreicher hält den Sozialstaat für unterdotiert. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage glauben 62%, dass der Staat zu wenig Geld für Pensionen ausgebe. 52% sind der Ansicht, die Familienbeihilfe sollte erhöht werden. 46% halten das Kinderbetreuungsgeld für zu niedrig. 37% wünschen sich mehr Mittel für die Mindestsicherung.

Als angemessen werden dagegen die Transferleistungen für Menschen ohne Job eingeschätzt. Laut profil-Umfrage hält eine Mehrheit von 37% die Höhe des Arbeitslosengeldes für gerade richtig. 30% beurteilen es als zu gering, 26% als zu hoch.