Umfrage: ÖVP bei EU-Wahl auf Platz eins

Umfrage: ÖVP bei EU-Wahl auf Platz eins

Laut einer aktuellen profil-Umfrage würden 26% der Österreicher bei der EU-Wahl im Mai die ÖVP wählen. Die SPÖ würde 23% bekommen. Es folgen: FPÖ mit 20%, NEOS 13%, die Grünen mit 11% und HPM mit 3%. Ein Drittel der Österreicher hält die EU-Wahl indes für sinnlos.

26% der Österreicher wollen bei den Europawahlen im Mai die ÖVP wählen. Platz zwei belegt laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage die SPÖ mit 23%. Die FPÖ kommt auf 20%, die NEOS erreichen 13%, die Grünen 11%, Hans-Peter Martin liegt bei 3%. Das Team Stronach würde derzeit niemand wählen. 42% der Österreicher haben vor, an der EU-Wahl teilzunehmen. Bei der Europawahl 2009 lag die Wahlbeteiligung bei 46%.

In der fiktiven Kommissar-Frage – könnte man den EU-Kommissar direkt wählen – landet ÖVP-Kandidat Othmar Karas mit 18% auf Platz eins. Eugen Freund von der SPÖ würde 14% der Stimmen erreichen. FPÖ-Kandidat Andreas Mölzer kommt auf 8%, Hans-Peter Martin auf 6%. Die Grüne Ulrike Lunacek erreicht 6%, NEOS-Kandidatin Angelika Mlinar liegt bei 3%.

Das Interesse an der EU-Wahl ist sehr gering. Ein Drittel der Österreicher (35%) sagt, die Wahl sei so unwichtig, dass es keinen Unterschied mache, ob man wählen gehe oder nicht. Fast die Hälfte der Befragten (44%) gibt außerdem an, sich kaum für das Votum zu interessieren. Nur 39% der Österreicher fühlen sich über die europapolitischen Positionen der Parteien ausreichend informiert.


n=500.

(Red)