Umfrage: SPÖ holt auf, FPÖ bleibt voran

Bundeskanzler Christian Kern

Bundeskanzler Christian Kern

Kern und Strache legen bei Kanzlerfrage zu.

Wie profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, liegt die FPÖ in der Sonntagsfrage mit 34% weiter voran, gegenüber dem Vormonat legt sie um einen Prozentpunkt zu. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage würden 28% (plus 2 Prozentpunkte) der Österreicher die SPÖ wählen, wenn am Sonntag Nationalratswahlen wären. Die ÖVP verliert 2 Prozentpunkte und kommt nur mehr auf 18%, die Grünen (12%) und die NEOS (6%) verlieren jeweils einen Prozentpunkt.

In der Kanzlerfrage bleibt Amtsinhaber Christian Kern, SPÖ, klar auf Platz eins: Ihn würden aktuell 35% der Österreicher direkt wählen, er legt gegenüber dem Vormonat um 2 Prozentpunkte zu. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache kommt auf 19% (plus 3 Prozentpunkte), ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner auf 8% (minus 1 Prozentpunkt). Grünen-Chefin Eva Glawischnig steigert sich um einen Prozentpunkt auf 5%, Matthias Strolz von den NEOS hält bei 3% (minus 1 Prozentpunkt). (n=500)