ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel

© APA/HERBERT NEUBAUER

Österreich
03/09/2019

Umfrage: 40% für strengere Strafen bei Doping

Nur 6% für Rücktritte im ÖSV.

Wie profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, befürworten 40% der Österreicher strengere Strafen für gedopte Sportler. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage sprechen sich 27% für verstärkte Aufklärungsarbeit und Bewusstseinsbildung unter den Sportlern aus. 13% sind der Meinung, als Konsequenz aus den aktuellen Dopingfällen sollten alle Förderungen für die betroffenen Sportverbände gestrichen werden. Nur 6% fordern den Rücktritt der Verbandschefs. 7% der Befragten sprechen sich gegen Konsequenzen aus, da Doping im Spitzensport fast unvermeidbar sei. 7% machten keine Angaben.

Methode: Telefonische und Online-Befragung, Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren, Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 3,5 Prozentpunkte, Sample: n=800 Befragte, Feldarbeit: 4. bis 7. März 2019

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.