Wiener U-Bahn: Sterbender lag nach Herzinfarkt fünf Stunden in Aufzug

Volkstheater - Wiener U-Bahn: Sterbender lag nach Herzinfarkt fünf Stunden in Aufzug

Ein 58-jähriger Mann lag der in der Nacht auf den 26. Dezember nach einem Herzinfarkt fünf Stunden lang sterbend in einem Aufzug der U3-Station Volkstheater. Fahrgäste ignorierten den Mann.

Der Mann war gegen zwei Uhr morgens in den Aufzug eingestiegen, erlitt kurz darauf einen Herzinfarkt und brach zusammen. Gegen sieben Uhr in der Früh wurde er von einem Reinigungsmitarbeiter entdeckt, erste Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg, kurze Zeit später verstarb der Mann am Weg in das Krankenhaus, berichtet die Tageszeitung Heute .

Fahrgäste, die den Aufzug benützten, betätigten weder den Notrufknopf noch meldeten sie den Vorfall bei der Stationsaufsicht. Zwei Mitarbeiter der Wiener Linien wiederrum führten ihren vorgeschriebenen Kontrollgang nicht durch. Die beiden müssen nun mit dienstrechtlichen Konsequenzen rechnen.

(Red.)