Nationalratswahl 2017: Wahlkabine.at hilft bei der Entscheidung

Nationalratswahl 2017: Wahlkabine.at hilft bei der Entscheidung

Die politische Orientierungshilfe wahlkabine.at ist wieder online. Acht Parteien stellen sich vor der Nationalratswahl am 15. Oktober online der Wahl.

Soll die Pflichtmitgliedschaft in Arbeiter- und Wirtschaftskammer abgeschafft werden? Soll die Ehe heterosexuellen Paaren vorbehalten bleiben? Das sind zwei der 26 Fragen auf wahlkabine.at, die anlässlich der Nationalratswahl 2017 von insgesamt acht Parteien beantwortet wurden. Seit 4. September steht wahlkabine.at wieder als Politik-Orientierungshilfe zur Verfügung. Acht Parteien, darunter alle wieder kandidierenden Parlamentsparteien sowie die Liste Pilz, FLÖ und KPÖ plus, sind Teil davon.

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums von wahlkabine.at wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien eine neue mobile Website realisiert.

profil ist einer der Medienpartner von wahlkabine.at.

Mehr dazu:

Überraschende Positionen von Parteien, Uneinigkeiten innerhalb einer Partei, Diskussionen der Ergebnisse auf sozialen Medien: wahlkabine.at ist wieder online. Die Projektleiterin erklärt die Hintergründe der Online-Plattform.