© Walter Wobrazek

Zeitgeschehen in profil
06/21/2014

profil-Fotograf Walter Wobrazek zeigt Arbeiten aus 44 Jahren

Ausstellung. profil-Fotograf Walter Wobrazek zeigt Arbeiten aus 44 Jahren

Er war immer dabei und immer ganz vorn: profil-Fotograf Walter Wobrazek war länger am Puls des Zeitgeschehens als die meisten seiner Berufskollegen. Er sah und fotografierte Hans Orsolics, als dieser noch in der Wiener Stadthalle seine Fäuste schwang, er hielt den Aufstieg Jörg Haiders fest sowie Glanz und Elend der ersten schwarz-blauen Koalition.

Walter Wobrazek war einer der ersten vor Ort, als 1976 die Wiener Reichsbrücke einstürzte, fotografierte 1983 Oskar Werners letzten Bühnenauftritt ebenso wie rauschende Feste in Udo Prokschs legendärem Club 45 und natürlich den hoffnungsvollen Start jeder österreichischen Bundesregierung seit den früher 1970er-Jahren. In den 40 Jahren, in denen Wobrazek für profil arbeitete, veränderte sich die Pressefotografie grundlegend, vor allem durch die Einführung der Digitaltechnik. Gleich geblieben ist die wichtigste Grundvoraussetzung eines guten Fotografen: den Riecher zu haben, wo etwas passiert, und das Auge für das beste Bild.

Ausstellung:
"40 Jahre Zeitgeschehen im profil“
27.-31. Mai, jeweils von 16 bis 21 Uhr.
West 46, Projektraum für Fotografie
Westbahnstraße 46, 1070 Wien.

Walter Wobrazek wird während der Öffnungszeiten anwesend sein.