Herbert Kickl legt ein Attest vor, damit ihm niemand mehr unterstellen kann er sei geimpft.

© APA - Austria Presse Agentur

Zitate der Woche
09/24/2021

"Ich bin nicht geimpft."

Der FPÖ-Parteiobmann lässt sich sicher nicht impfen, für Anders Indset ist er deswegen ein Egoist und Nehammer entzieht ihm das Du-Wort.

"Ich bin nicht geimpft." - Wer anderes behauptet, kränkt FPÖ-Chef Herbert Kickl.

"Dass ein mit der Eitelkeit eines Pfaus ausgestatteter, in die Jahre gekommener PR-Berater (...) aus dem engeren politischen Umfeld der türkisen ÖVP-Familie am 16.9. dieses Jahres in der TV-Sendung 'Fellner' live die Behauptung aufgestellt hat, ich hätte mich heimlich impfen lassen." - Treibt Kickl zum Antikörpertest.

"Nur Egoisten lassen sich nicht impfen." - Wirtschaftsphilosoph Anders Indset kann kein vernünftiges Argument für die Gegnerschaft erkennen.

"Ich entziehe Ihnen hiermit unser Du-Wort, das wir gegenseitig gerne gepflegt haben." - Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) erteilt Kickl die österreichische Höchststrafe.

"Wenn mein Auto kaputt ist, bringe ich es auch nicht zum Geisterheiler, sondern in eine Fachwerkstatt." - Rot-Kreuz-Präsident Gerald Schöpfer rät, lieber auf Experten zu hören.

"Das gehört sich nicht." - der oberösterreichische Militärkommandant Dieter Muhr ärgert sich über Ausreiseversuche aus dem Bezirk Braunau ohne 3G-Nachweis.

"Ich bin es müde, den bösen Buben zu spielen." - Sozial gestaffelte Pensionsanpassung? Nicht mit Walter Pöltner, dem künftigen Ex-Vorsitzenden der Alterssicherungskommission.

"Das sind zum Teil erpresserische Zustände. Wer sich wehrt, wird ausgelistet. Das ist kein fairer Wettbewerb, das sind unfaire Praktiken." - Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) legt sich mit dem Lebensmittelhandel an.

"Bitte, die Angriffslust ist vorhanden." - Oberösterreichs SPÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer bemüht sich im Wahlkampf.

"Entschuldigen Sie mich jetzt, ich muss zu US-Präsident Joe Biden." - Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will nicht mehr über seine Falschaussage-Einvernahme reden.

"Und der Wettbewerb lautet von zwei Parteien, wer ist das größere Oarschloch." - Ein Kopf-an-Kopf-Rennen von FPÖ und ÖVP in Flüchtlingsfragen glaubt der Wiener SPÖ-Mandatar Peter Florianschütz zu erkennen.

"Sie ist eine Frau mit exzessivem Humor. Sie mochte es sehr, andere Staatsmänner zu imitieren." - Spaßkollegin Angela Merkel, Ex-EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker ist begeistert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.