Filmpremieren zu 70 Jahre Israel

Filmpremieren zu 70 Jahre Israel

Die Staatsgründung Israels jährt sich 2018 zum 70 Mal. Aus diesem Anlass werden am 16. Mai im Metro Kinokulturhaus Wien die Filme "Unser Kampf" sowie "Namrud" gezeigt. Im Anschluss an die Filme wird unter der Moderation von profil-Außenpolitikleiter Robert Treichler das Thema "Zwei Seiten einer Staatsgründung – 70 Jahre Israel. Über das Leben in einem umkämpften Gebiet“ aufgegriffen. Es diskutieren die beiden Regisseure Simon Wieland ("Unser Kampf") und Fernando Romero-Forsthuber ("Namrud") sowie Timna Brauer (Sängerin & Musikerin) und Mustafa Abdul-Hadi (pensionierter Dolmetscher & palästinensischer Aktivist).

UNSER KAMPF

Mittwoch, 16.05.2018; 18.30 Uhr

Der Dokumentarfilm Unser Kampf. Eine Familie. Drei Generationen. Neun Kriege. entwirft das Porträt einer Familie in Israel, deren Großeltern aus Wien und Polen vertrieben wurden, und in Israel dem meist gehassten Land der der Welt seit 73 Jahren ums Überleben kämpft - als Opfer und als Täter.

Der Film zeigt die Schicksale, Lebenswelten und Traumata von drei Generationen der acht Familienmitglieder Kurz/Guy in bisher neun Kriegen, permanentem Ausnahmezustand sowie neuer Bedrohung.

NAMRUD


Mittwoch, 16.05.2018, 18.00 Uhr

Frustriert von den politischen, künstlerischen und sozialen Entwicklungen in seiner Gesellschaft, versucht Jowan Safadi - ein bekannter Palestinensisch-Israelischer Musiker und alleinerziehender Vater die verhärteten Fronten in der konfliktgeprägten Region aufzurütteln.

Informationen zur Kartenreservierungen finden Sie hier

Gewinnen Sie 25X 2 Karten für den Film "Unser Kampf" am 16.05. um 18.30 Uhr inklusive anschließender Diskussion!

Dieses Formular ist bereits abgelaufen.