Sponsored Content
07/20/2020

Nachhaltigkeitskonzept der SÜBA

Die SÜBA setz schon seit längerem auf die Nutzung erneuerbarer Energien und hat es sich zum Ziel gemacht, auf den Einsatz fossiler Energieträger zu verzichten.

Dies gelingt vor allem durch die Etablierung alternativer Energiesysteme, wie beispielsweise der Nutzung von Grundwasser und Erdwärmesonden in Verbindung mit Wärmepumpensystemen. Gebäudedecken können als Speichermedium genutzt werden, um einerseits Wärme im Winter abzugeben und andererseits das Gebäude im Winter zu kühlen (= "Betonkernaktivierung"). Vorteile ergeben sich hierbei aus dem niedrigen Energiebedarf, einem hohen Komfortlevel sowie einer angenehmen Strahlungswärme in allen Wohnungen. Durch den Einsatz neuer Technologien ist es möglich, Wohnhausanlagen der SÜBA künftig mit geringstem Energieeinsatz zu temperieren. Diese ressourcensparenden Maßnahmen verringern nicht nur den allgemeinen Energiebedarf und tragen somit zum Klimaschutz bei, sondern spiegeln sich langfristig auch in den vergleichsweise niedrigen Betriebskosten der Nutzerinnen und Nutzer wider.

Aktuell baut die SÜBA 581 Wohnungen mit rund 36.000 m2 Nutzfläche auf fünf aktiven Baustellen, 2020 werden auf Liegenschaften in Wiener Neustadt, Stockerau, Krema Klosterneuburg und in verschiedenen Bezirken Wiens weitere Baubeginne gesetzt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sueba.at.