Sponsored Content
07/20/2020

Immobilien: Luft nach oben

Dachgeschoßwohnungen galten lange Zeit als begehrteste Objekte am Immobilienmarkt. Das hat sich geändert.

von Robert Prazak

Über den Dächern muss die Freiheit wohl grenzenlos sein - und dementsprechend begehrt sind Dachgeschoßwohnungen in Städten wie Wien oder Graz. Vor allem in Wien gelten Wohnungen mit Ausblick auf Stephansdom, Kahlenberg und das umliegende Häusermeer als Nonplusultra für jene, die sich ein solchen Vergnügen leisten wollen und können. Doch Nachfrage und Preise für Immobilien ganz oben im Haus haben zuletzt merkbar abgekühlt. Das ist unter anderem auf die steigenden Durchschnittstemperaturen während der Sommermonate zurückzuführen: Dachgeschoß ja, aber nur, wenn es eine entsprechende Ausstattung gibt. Klimaanlage und ordentliche Beschattungsmöglichkeiten müssen heute unbedingt vorhanden sein, sonst kann es im Sommer unter dem Dach heiß hergehen. Die technischen Möglichkeiten für eine gute Kühlung sind zwar vorhanden, denn hochwertige Dämmung und Fenster, die wenig Hitze hereinlassen, versprechen Komfort. Doch das alles kostet eine hübsche Stange Geld; vor allem der Aufbau auf ältere Häuser kann empfindlich teuer werden.