Das Video zur Kampagne.

Ausland

Neuseeland will auf Karten nicht mehr vergessen werden

"Manche nennen es eine Verschwörung, manche ein Versehen."

Neuseeland hat eine Kampagne gestartet, um auf Weltkarten nicht mehr vergessen zu werden. Die Aktion unter dem Internet-Schlagwort #getNZonthemap (in etwa: "Setzt NZ (Neuseeland) auf die Karte") hat auch die offizielle Unterstützung von Premierministerin Jacinda Ardern.

Die Regierungschefin des Pazifikstaats, der auf den meisten Weltkarten - wenn überhaupt - rechts unten liegt, schrieb auf ihrer Facebook-Seite: "Manche nennen es eine Verschwörung, manche ein Versehen. Egal: Es ist jetzt an der Zeit für eine kleine Kampagne."

Tatsächlich kommt es immer wieder vor, dass Neuseeland auf Karten fehlt, obwohl die Fläche immerhin größer ist als jene Großbritanniens. Zu den Institutionen, die den Staat mit seinen etwa 4,8 Millionen Einwohnern unterschlugen, gehören zum Beispiel die Vereinten Nationen, die BBC und der weltweit angesehene US-Museumsverbund Smithsonian. Auch das schwedische Möbelhaus Ikea hat Neuseeland, direkt neben Australien gelegen, auf Karten eliminiert.

Kommentar verfassen
  • Reinhard Laschalt
    Reinhard Laschalt Fr, 04. Mai. 2018 12:22

    Weiß nicht, wie Sie zur Behauptung kommen, IKEA würde NZ auf der Karte 'verschwinden' lassen. Einfach selbst checken wäre möglich (gewesen):

    https://www.ikea.com/ms/en_AU/ikny_splash.html?icid=itl|au|navigation_tracking|201711280001219278_38

    Melden