Harry Kane (22)

Harry Kane (22)

Gesellschaft

EURO 2016 in Frankreich: Wer wird zum Senkrechtstarter?

profil porträtiert zehn Spieler, die im Schatten von Cristiano Ronaldo, Paul Pogba, Zlatan Ibrahimovic & Co. zum Jungstar der EURO in Frankreich avancieren könnten.

Anmerkung: Berücksichtigt wurden ausnahmslos Spieler, die 22 Jahre oder jünger sind. Die Auswahl ist rein subjektiv und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge.

Dele Alli (ENGLAND)

Geburtstag: 11. April 1996
Aktueller Verein: Tottenham Hotspur
Internationale Karriere: 6 Einsätze/ 1 Tor

Dele Alli (20)

Dele Alli (20)

Der 20-jährige zentrale Mittelfeld-Akteur wurde heuer von der englischen Spielergewerkschaft PFA in das Premier League-"Team of the Year" gewählt und zudem als bester junger Spieler der Saison ausgezeichnet. Der Sohn eines Nigerianers und einer Engländerin zählte zuletzt zu den absoluten Stützen bei den "Spurs" und erzielte in 33 Einsätzen 10 Tore für den Dritten der Premier League. Außerdem steuerte er 9 Assists bei.

Für das englische Nationalteam debütierte Alli am 9. Oktober 2015 im EM-Qualifikationsmatch gegen Litauen, als er beim 2:0-Erfolg für Ross Barkley in Spiel kam. Am 17. November wurde er von Teamchef Roy Hodgson im Freundschaftsspiel gegen Frankreich (2:0 für England) erstmals von Beginn an aufgeboten. Seinen bisher beeindruckendsten Auftritt im "Three Lions"-Trikot zeigte Alli im März beim 3:2-Auswärtssieg der Engländer gegen Deutschland, als er von der BBC zum "Man of the Match" gewählt wurde.

Hakan Çalhanoğlu (TÜRKEI)

Geburtstag: 8. Februar 1994
Aktueller Verein: Bayer Leverkusen
Internationale Karriere: 16 Einsätze/ 5 Tore

Hakan Çalhanoglu (22)

Hakan Çalhanoglu (22)

Der offensive Mittelfeldspieler zählt aufgrund seiner Übersicht, seiner Pass-Sicherheit und vor allem wegen seiner außergewöhnlichen Freistoßkünste zu den derzeit größten Talenten Europas. Çalhanoğlu besitzt auch die deutsche Staatsangehörigkeit, entschied sich jedoch dazu, für die Türkei aufzulaufen. Er gab sein Länderspieldebüt am 6. September 2013 gegen Andorra.

Çalhanoğlu sieht sich selbst als Spieler im Stile Mesut Özils und betont immer wieder, in der türkischen Nationalelf eine ähnliche Rolle einnehmen zu wollen, wie sie der Arsenal-Star im DFB-Team innehat. Çalhanoğlus Bruder Muhammed spielt übrigens für den österreichischen Zweitligisten SK Austria Klagenfurt.

Julian Draxler (DEUTSCHLAND)

Geburtstag: 20. September 1993
Aktueller Verein: Vfl Wolfsburg
Internationale Karriere: 17 Einsätze/ 1 Tor

Julian Draxler (22)

Julian Draxler (22)

Der dribbelstarke und schussgewaltige Mittelfeldspieler zählt nun schon seit einigen Jahren zu den allergrößten Talenten im deutschen Fußball. Draxler gab am 15. Jänner 2011 sein Bundesliga-Debüt für Schalke 04. Mit 17 Jahren und 117 Tagen war er damit der jüngste Schalker Spieler, der bis dahin in der Bundesliga eingesetzt wurde. Nachdem er im August 2015 zum Vfl Wolfsburg gewechselt war, hatte Draxler mit einer Formkrise zu kämpfen, kam aber im Frühjahr wieder besser in Tritt und zeigte auch in der Champions League sein großes Potential.

Sein Debüt im Nationalteam feierte Draxler am 26. Mai 2012 gegen die Schweiz. Im Länderspiel gegen Polen am 13. Mai 2014 war er zum ersten Mal Mannschaftskapitän und wurde somit im Alter von 20 Jahren und 265 Tagen zum jüngsten DFB-Team-Kapitän der Geschichte. Beim legendären 7:1-WM-Halbfinal-Triumph von Deutschland gegen Gastgeber Brasilien wurde Draxler in der 76. Minute eingewechselt - sein bisher einziger Einsatz bei einem Großereignis.

Harry Kane (ENGLAND)

Geburtstag: 28. Juli 1993
Aktueller Verein: Tottenham Hotspur
Internationale Karriere: 10 Einsätze/ 4 Tore

Harry Kane (22)

Harry Kane (22)

Wer vor Man City-Superstar Sergio Agüero und Leicesters "Wonderboy" Jamie Vardy Torschützenkönig in der englischen Premier League wird, kann wahrlich kein Schlechter sein: Tottenhams Harry Kane scorte heuer insgesamt 25 mal und schnappte sich somit den "Premier League Golden Boot"-Award. Der 22-Jährige, der in insgesamt 81 Liga-Spielen für die "Spurs" beeindruckende 49 Tore schoss und bereits in der Saison 2014/2015 zum "PFA Young Player of the Year" gewählt wurde, gilt nicht umsonst als die größte englische Stürmer-Hoffnung seit Wayne Rooney.

Kane, der übrigens (für Kicker von der "Insel" durchaus untypisch) keinen Alkohol trinkt und auch für Nacht-Clubs wenig übrig hat, feierte sein Nationalteam-Debüt am 27. März 2015 gegen Litauen und erzielte bereits 80 Sekunden nach seiner Einwechslung sein erstes Länderspieltor zum 4:0-Endstand.

Mateo Kovačić (KROATIEN)

Geburtstag: 6. Mai 1994
Aktueller Verein: Real Madrid
Internationale Karriere: 24 Einsätze/ 1 Tor

Mateo Kovacic (22)

Mateo Kovacic (22)

In Linz beginnt‘s! Real Madrid-Megatalent Mateo Kovačić wurde in der oberösterreichischen Landeshauptstadt geboren und spielte von 2000 bis 2007 für die diversen Nachwuchsmannschaften des LASK. Nebenbei war er an der Sporthauptschule Kleinmünchen als Kapitän der Schülerligamannschaft im Einsatz und gewann mit dieser diverse Titel. Eigentlich schade, dass sich der österreichisch-kroatische Doppelstaatsbürger schließlich doch dafür entschieden hat, für die Heimat seiner Eltern aufzulaufen.

Im Jahr 2013 wechselte Kovačić von Dinamo Zagreb zu Inter Mailand, wo er - als Nachfolger von Wesley Sneijder - die Rückennummer 10 erhielt. Im Vorjahr folgte für eine kolportierte Ablösesumme von 30 Millionen Euro der Wechsel zu Real Madrid, wo der junge Kroate bislang 25 Pflichtspiele absolvierte. Für sein Heimatland debütierte der Mittelfeld-Allrounder am 22. März 2013 beim WM-Qualifikationsspiel gegen Serbien (2:0). Bei der WM-Endrunde 2014 in Brasilien bestritt er alle drei Spiele der kroatischen Mannschaft.

Anthony Martial (FRANKREICH)

Geburtstag: 5. Dezember 1995
Aktueller Verein: Manchester United
Internationale Karriere: 8 Einsätze/ 0 Tore

Anthony Martial (20)

Anthony Martial (20)

Frankreichs Stürmer-Hoffnung Anthony Martial sorgte am 1. September 2015 für Schlagzeilen, als er Manchester United eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro plus etwaiger Bonuszahlungen wert war und so vom AS Monaco "losgeeist" wurde. Noch nie zuvor war eine derartige Ablösesumme für einen Teenager bezahlt worden. Martial wurde seinen Vorschlusslorbeeren gerecht, als er sich bereits bei seinem Ligadebüt in die Torschützenliste eintrug und im September zum "Premier League Player of the Month" gewählt wurde. Zudem gewann er den "Golden Boy"-Award 2015, bei dem der beste U21-Spieler des jeweiligen Jahres in Europa ausgezeichnet wird.

Martial wird aufgrund seiner Schnelligkeit und seiner technischen Fähigkeiten immer wieder mit Thierry Henry verglichen. Im französischen Nationalteam konnte er bei bisher acht Einsätzen allerdings noch nicht treffen. Sein Debüt für "Les Bleus" gab Martial am 4. September 2015 im Freundschaftsspiel gegen Portugal.

Saúl Ñíguez (SPANIEN)

Geburtstag: 21. November 1994
Aktueller Verein: Atletico Madrid
Internationale Karriere: 0 Einsätze/ 0 Tore

Saul Niguez (21)

Saul Niguez (21)

Unser Außenseitertipp: Saúl Ñíguez (meist einfach "Saúl" genannt) hat zwar noch kein A-Länderspiel für Spanien absolviert, konnte jedoch zuletzt - nicht nur aufgrund seines Traumtores im Champions League-Semifinale gegen Bayern München - groß aufzeigen und zählt ohne Frage zu den größten Talenten im spanischen Fußball. Gut möglich, dass Vincente del Bosque den Atletico-Jungstar also bei der EURO ins kalte Wasser schmeißt und auf einen Saúl-Geniestreich wie im Spiel gegen den deutschen Rekordmeister hofft. Im vorläufigen EM-Aufgebot (der Kader wird noch von 25 auf 23 Spieler reduziert) der Spanier ist der 21-Jährige jedenfalls zu finden.

Divock Origi (BELGIEN)

Geburtstag: 18. April 1995
Aktueller Verein: FC Liverpool
Internationale Karriere: 16 Einsätze/ 3 Tore

Divock Origi (21)

Divock Origi (21)

Belgiens Stürmer-Jungspund Divock Origi ist wohl spätestens seit dem Euro League-Duell zwischen dem FC Liverpool und Borussia Dortmund (er traf sowohl im Hin- als auch im Rückspiel) den meisten Fußballfans in Europa ein Begriff. Auf sich aufmerksam gemacht hat der Sohn des kenianischen Internationalen Mike Origi freilich schon bei der WM 2014, als er Belgien zum Sieg gegen Russland schoss und damit zum jüngsten WM-Torschützen seines Landes avancierte. Seine Torquote im Nationalteam (3 Tore in 16 Einsätzen) ist trotzdem noch ausbaufähig.

Renato Sanches (PORTUGAL)

Geburtstag: 18. August 1997
Aktueller Verein: Benfica Lissabon (ab 1. Juli 2016 Bayern München)
Internationale Karriere: 2 Einsätze/ 0 Tore

Renato Sanches (18)

Renato Sanches (18)

Der kampfstarke Mittelfeld-Allrounder stand zuletzt aufgrund seiner Vertragsunterzeichnung beim FC Bayern im Fokus. Insgesamt 35 Millionen Euro Ablöse plus etwaiger Bonuszahlungen von zusätzlichen 45 Millionen ließ sich der deutsche Rekordmeister das Engagement des 18-jährigen Benfica-Jungstars kosten. Sanches ist ein echter Senkrechtstarter, benötigte er doch nur 24 Einsätze in Portugals höchster Spielklasse, um zahlreiche europäische Topklubs auf sich aufmerksam zu machen. Mit Benfica erreichte er heuer das Viertelfinale der Champions League.

Am 25. März 2016 debütierte er für das portugiesische A-Nationalteam bei der 0:1-Niederlage gegen Bulgarien.

Raheem Sterling (ENGLAND)

Geburtstag: 8. Dezember 1994
Aktueller Verein: Manchester City
Internationale Karriere: 20 Einsätze/ 2 Tore

Raheem Sterling (21)

Raheem Sterling (21)

Der Offensiv-Allrounder von Manchester City zählt nun schon seit Jahren zu den allergrößten Zukunftshoffnungen im englischen Fußball. Sterling erhielt 2014 den Golden Boy-Award und wechselte im Sommer des letzten Jahres für eine Ablösesumme von 70 Milionen Euro von Liverpool zu den "Citizens". Es war somit der siebentteuerste Transfer der Fußballgeschichte. Sterling konnte den großen Erwartungen jedoch bisher nur selten gerecht werden und erlebte eine eher durchwachsene Saison.

Sein Nationalteamdebüt feierte der gebürtige Jamaikaner am 14. September 2012 gegen Schweden. Er war damals erst 17 Jahre alt.

Kommentar verfassen