Ronald McDonald vor Killer-Clowns abgetaucht
Gesellschaft

Ronald McDonald vor Killer-Clowns abgetaucht

Das Maskottchen der Fastfood-Kette McDonald's verschwindet aus der Öffentlichkeit.

Das Maskottchen der Fastfood-Kette McDonald's verschwindet aus der Öffentlichkeit. Grund: Seit mehreren Wochen sorgen Clowns in den USA und mittlerweile auch in Großbritannien für Angst und Panik.

Begonnen hat alles im August in Greenville im US-Bundesstaat South Carolina. Ein Clown mit blinkender Nase sorgte dort auf den Straßen für Unruhe und versuchten Kinder mit Süßigkeiten in den Wald zu locken. Seither tauchen die bunten Spaßmacher regelmäßig im Internet auf. Darin erscheinen sie überraschend an dunklen Orten, mit Messern oder Baseballschlägern, greifen Passanten an oder laufen Autos hinterher.

Es gab bereits Festnahmen und nach Instagram- oder Snap-Chat-Clown-Drohungen wurden Schulen kurzzeitig geschlossen.

Wie lange Ronald McDonald wegen der Clown-Hysterie im Untergrund verweilen muss ist noch unklar.

Kommentar verfassen
  • Christine Clover (cclover) Mo, 17. Okt. 2016 02:50

    Der kann auf ewig wegbleiben, von mir aus. Als Vertreter einer Firma die die weltschlimmste Fast Food vertreibt, bliebe er wohl lieber verschollen, oder? Wem fehlt er sowieso?

    Melden