"Joy"-Regisseurin Sudabeh Mortezai

"Joy"-Regisseurin Sudabeh Mortezai

Kultur

profil-Podcast: Regisseurin Sudabeh Mortezai über ihren Film "Joy"

Die Regisseurin Sudabeh Mortezai blickt mit "Joy", ihrem zweiten Spielfilm, unerschrocken in die Abgründe der modernen Sklaverei. Mit Stefan Grissemann spricht sie über den verzweifelten Überlebenskampf nigerianischer Sexarbeiterinnen in Wien.

profil-Podcast auf iTunes:

Hier können Sie sich den Podcast auf iTunes anhören.

profil-Podcast auf Spotify:

Kommentar verfassen
  • Fritz Gessler (FritzGessler) Do, 24. Jan. 2019 11:26

    eh ich es vergess': 'verzweifelter überlebenskampf' !!!
    geh, echt jetzt?
    :))

    Melden
  • Fritz Gessler (FritzGessler) Do, 17. Jan. 2019 12:18

    gar nix mit 'verzweifelt'! die damen wissen genau, was sie in EUropa erwartet, kommen wegen der üppigen bezahlung und gehören dann - heimgekehrt - zur oberschicht ihres clans.
    btw, diese art von prostitution ist sicher die menschlichste und freundlichste form der entwicklungshilfe - kein vergleich zu militär/polizei'hilfe' oder gen-saat-monopolisten.

    Melden
    • Friedrich Fuhs Di, 22. Jan. 2019 20:28

      Aus solchen hehren Absichten ist doch der Film entstanden?

      Melden