Fred Schreiber & das grosse Komplott - Wanna be in L A

Kultur

Videopremiere: Fred Schreiber & das große Komplott - "Wanna be in L A"

Im Mai erscheint Fred Schreibers neues Album "More than Swing". Bis dahin nimmt er uns noch mal schnell mit auf einen Rock'n'Soul-Ausflug nach Los Angeles.

Der gebürtige Münchner Fred Schreiber hat sich für sein neues Album "More Than Swing" einen Traum erfüllt. Mit befreundeten Jazzmusikern spielt er seine Indie-Lieblingshits – von The White Stripes bis Dandy Warhols und Oasis – zwischen Swing, Latin und Jazz neu ein. Als Vorabsingle erscheint jetzt die Coverversion "Wanna be in L.A." der Eagles Of Death Metal.

Diese Woche in der unerhört-Playlist:

Vampire Weekend: Harmony Hall (Song)
Rammstein: Deutschland (Song)
MOTSA: No Fear feat. David Österle (Song)
Nicole Jaey: Breeze (Song)
Jenny Lewis: Red Bull & Hennessy (Song)
Sharon Van Etten: Remind Me Tomorrow
Deafheaven: Black Brick(Song)
Die Heiterkeit: Was passiert ist
Bilderbuch: Europa 22 (Song)
Iv/An: Sloboda Kretanja / Umorna Lica
Funeral Chic: Superstition
Die Türen: Exoterik
Lonnie Holley: MITH

Lesen Sie weiters:

Herbert Grönemeyer im Interview: "Ich bin ja nicht Angestellter meiner Fans"

Neues Album von Soap&Skin: Am Wahnsinn vorbei

Sänger Tom Neuwirth alias Conchita über mühselige Gesangsstunden, das Album „From Vienna with Love“ und die Frage, wann ein Mann ein richtiger Kerl ist.

Das neue Album der Berliner Band Element of Crime: "Schafe, Monster und Mäuse".

Christina Stürmer im Interview: "Auch im Weinviertel gibt es Internet und Zeitungen"

Kommentar verfassen