Erste "Ehe für Alle" geschlossen

Österreich

Erste "Ehe für Alle" geschlossen

Seit dem neuen Jahr ist die "Ehe für alle" gesetzlich erlaubt. In der Silvesternacht gab es kurz nach Mitternacht in Velden die erste reguläre gleichgeschlechtliche Hochzeit Österreichs.

Kommentar verfassen
  • suomynonA TORUS (TORUS)
    suomynonA TORUS (TORUS) Di., 08. Jan.. 2019 11:50

    Als Ehe wird seit der Antike die staatlich/kirchliche Verbindung zwischen Mann und Frau genannt, warum das jetzt anders ist weis unsere schwer dekadente Gesellschaft wahrscheinlich gar nicht.

    Melden
  • Fred Fido (fred.fido) Fr., 04. Jan.. 2019 12:17

    Ich freue mich, dass sich die Zivilehe immer mehr aus der Umklammerung der Religion(en) löst und sich nach der Notwendigkeit der modernen Gesellschaft ausrichtet.
    Siehe Mischehen.
    Siehe Scheidungsmöglichkeit.
    Siehe partnerschaftliche Ehe.
    Siehe Ehe für Gleichgeschlechtliche.

    Melden
  • Do., 03. Jan.. 2019 12:49

    mein lieber friedrich fuhs: lesen's die bibel! wieviele frauen hat denn der könig david gehabt? na? und erst der weise salomon? angeblich 3000 in seinem harem!
    das judentum verpflichtet sogar den ehemann, die schwester seiner gattin (falls verwitwet) zu ehelichen.
    aber das gehört nicht zum thema 'ehe für alle' :))

    Melden
    • Friedrich Fuhs Fr., 04. Jan.. 2019 16:35

      @FritzGessler: ich kenne das AT, aber besonders zu den Zeiten der Könige wurde übertrieben (zB: Alter), da war die Vielweiberei üblich und wurde bei den Ostjuden bis ins Mittelalter beibehalten. Die Christen haben die Monogamie von den Judem übernommen und später gesetzlich verankert. Mohammed versuchte die Polygamie einzuschränken... Die Schwulenehe wurde erst vor wenigen Jahren erfunden.

      Melden
  • Mi., 02. Jan.. 2019 13:01

    schwulle und lesben werden die letzten verfechter der alleinseligmachenden christlichen einehe sein :))

    Melden
    • Friedrich Fuhs Mi., 02. Jan.. 2019 20:01

      Und ich habe immer geglaubt, dass die Monogamie aus jüdischen Glauben kommt.

      Melden