Podcast: Ist die FPÖ nicht regierungsfähig?
Österreich

Podcast: Ist die FPÖ nicht regierungsfähig?

Kontakte zu den Identitären, ein Rattengedicht und fragwürdige Postings: Die FPÖ hat die Grenze des demokratisch Vertretbaren überschritten. Christian Rainer im Gespräch mit Innenpolitik-Chefin Eva Linsinger.

profil-Podcast auf Spotify:

profil-Podcast auf iTunes:

Hier können Sie sich den Podcast auf iTunes anhören.

Kommentar verfassen
  • Siegfried Larcher Do., 25. Apr.. 2019 10:38

    Leider sind diese Personen nicht fähig eine normale Politik zu machen und kommen immer wieder mit solchen blöden Aussagen daher. Nur Angst mit der Sicherheit verbreiten das können sie. Ihr Chef der Herr Kurz macht da mit und versteckt sich hinter leeren Phrasen. So schlecht wurden wir noch nie regiert!

    Melden
    • Do., 25. Apr.. 2019 10:52

      herr larcher, sie klingen ganz nach einem rechtsrechten grantler - sowohl in stil wie diktion. die wollen auch immer 'ordentlich' regiert&kujoniert werden. :)

      Melden
  • Margarete Nihsl (margretni)
    Margarete Nihsl (margretni) Do., 25. Apr.. 2019 09:30

    Man muss nicht rechts oder links sein, um das alles, was vor unseren Azgen passiert, aus tiefster Seele abzulehnen und ehebaldigst ein Ende dieser unerträglichen Auftritre zu fordern! Wie lange sieht Herr Bundespräsident noch zu, während Herr BK Kurz in der Welt herumfährt, auf unser aller Kosten, aber nicht zu unserem Nutzen!? Wer beendet diese unrühmliche, peinliche Vorstellung?

    Melden
  • Margarete Nihsl (margretni)
    Margarete Nihsl (margretni) Do., 25. Apr.. 2019 09:23

    Die FPÖ war und ist nicht regierungsfähig. Jeder halbwegs denkende Mensch weiß das, und die tägliche Bestätigung kommt postwendend. Auch Herr Kurz ist nicht regierungsfähig. Es bestätigt sich täglich neu, er ist nur an seinem eigenen Machtstreben Interessiert. Es ist unverständlich, wie sich Nenscgen ,blenden‘lassen. Aber laut Geschichte war das ja schon einmal so, weit vor meiner Geburt.

    Melden
    • Do., 25. Apr.. 2019 10:50

      heiliger bimbam! ihr werdet's es doch noch aushalten können, eibmal 4 kurze jahre in opposition zu sein! die SPÖ war seit 1945 (mit unterbrechung 1966 und 2000) IMMER (mit) an der regierung. höchste zeit für eine auszeit. sturz&krache machen eh nix andres als eure hochgelobten kaymann&fern gemacht haben :))
      neid is ein schlechter ratgeber: auch die qualität der anti-kurzen lässt merklich nach.

      Melden
  • Mi., 24. Apr.. 2019 18:25

    in össi-reich gibt es eine regierungskrise, wenn der vizebürgermeister einer provinzkleinstadt eine unappetitliche tierfabel (die nicht einmal rassistisch ist: für die FPÖ sind auch die einheimischen ratten! btw, interessant, diese selbsteinschätzung unsrer patrioten) zirkulieren lässt... wirklich, wir sind eine insel der seligen :))

    Melden
    • Mi., 24. Apr.. 2019 18:31

      eh ich es vergess: die rattenfabel aus braunau zu ostern erscheint so passend a la silbertstein getimed, dass man eher glaubt, in der FPÖ gibt's ein paar maulwürfe, nicht ratten :))
      tierfabeln sind allerdings fester bestandteil der literatur - seit der antike über lafontaine bis kafka. hätte der eklige schrieb gleich besser geklungen, wenn statt ratten mäuschen oder häschen dazu missbraucht?

      Melden
    • Mi., 24. Apr.. 2019 18:36

      und noch zu schlechter letzt: wer liest, wie oft FPÖler/burschenschafter von der gutmenschlichen linken als 'rechte (nazi)ratten, die aus ihren kellerlöchern kriechen' tituliert werden... kann sich unschwer vorstellen, worin diese menschenverachtenden tiervergleiche ihr vorbild fanden. die verwilderung der poltischen unsitten hat mehrere schuldige.

      Melden
    • Renate Rosol (RenateRose) Do., 25. Apr.. 2019 18:59

      Diese krankhafte Verteidigung der rechtsrechten und des machtgeilen Narzissten Kurz ist ja schon pathologisch - wer so fanatisch alles schönredet was von dieser Schandregierung kommt, wer so kritiklos und manipuliert ist, bei solchen Leuten frage ich mich ernsthaft, ob die Gehirnzellen möglicherweise im Bierzelt weggeschwemmt wurden. Als denkender Mensch kritisiert man Maßnahmen die gegen D

      Melden
    • Renate Rosol (RenateRose) Do., 25. Apr.. 2019 18:59

      Als denkender Mensch kritisiert man Maßnahmen die gegen Demokratie, Menschenrechte, Gerechtigkeit, Meinungsfreiheit gerichtet sind. Ich habe z.B. auch immer Rot/Grün kritisiert wenn ich der Meinung war, dass etwas falsch läuft - und das als "Linke"! Ihr Rechten seid allerdings vollkommen blind und kommt mir wie gehirngewaschen vor!

      Melden
    • Renate Rosol (RenateRose) Do., 25. Apr.. 2019 19:13

      Wird es nicht langsam fad, gebetsmühlenartig den Namen Silberstein zu wiederholen. Silberstein ist vergleichsweise ein Tropfen zu all den blaunen Verfehlungen, die füllen den Neusieldlersee
      Informieren, statt nachplappern
      https://www.mkoe.at/rechtsextremismus/broschuere-einzelfaelle-und-serientaeter
      https://www.profil.at/shortlist/oesterreich/waldhaeusl-fpoe-dmenschenverachtendes-denken-10530007

      Melden