Edith Meinhart über den Handvenenscanner

Österreich

Im Hochsicherheits-Strandbad Weiden

Ein Strandbad kontrolliert seine Gäste mit Hochsicherheitstechnologie. Edith Meinhart über ihre Recherchereise zu den Handvenenscannern in Weiden am See.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte von Edith Meinhart.

Kommentar verfassen
  • Günter Schneider (bokaj) Di., 23. Juli. 2019 09:19

    Schlüsel, Badges, Karten gehen verloren & der Geiz einiger Besucher in Weiden dürfte hoch sein, dass Sie,um Euro 4,50 zu sparen, Namen von Ortsbewohnern verwendet haben. Ich finde die Reaktion mit Venenscan nicht überzogen und fälschungssicherer als KeylessGo/Bluetooth oder Fingerprint scans am Handy - diese Daten werden von google & Co gewerbsmäßig verkauft; das ist beim Venenscan nicht der Fall.

    Melden