Die großen Zehn
Österreich

Die großen Zehn

Gelesen, kommentiert, geteilt: Diese Geschichten haben unsere Userinnen und User heuer am meisten interessiert.

Die online am häufigsten gelesenen Beiträge 2016:

Platz 1

Den blauen Hofburg-Kandidaten Norbert Hofer holte seine Vergangenheit ein. Der Grün-Politiker Karl Öllinger hatte sich die Mühe gemacht, das „Handbuch freiheitlicher Politik“ aus dem Jahr 2013, für das Hofer federführend verantwortlich war, auf seine sozialpolitischen Forderungen hin zu untersuchen. Das brutale Ergebnis fasste Christa Zöchling unter dem Beitrag "Hofers extreme Fantasien" zusammen und bedeutet Platz eins.

Platz 2

Nach dem VfGH-Erkenntnis zur Aufhebung der Bundesspräsidentenwahl bezogen beide Lager in den sozialen Medien wütend Stellung. Eine Welle neuer Verschwörungstheorien wurde losgetreten. Eine Übersicht dazu von Ingrid Brodnig unter dem Titel "Reaktionen auf VfGH-Urteil: Einfach nur zum Kotzen!!“ erreichte die zweitmeisten Leser und Leserinnen.

Platz 3

Halbwahrheiten, Verschwörungstheorien, Schreckensmeldungen: Die FPÖ macht gezielt Stimmung im Internet - und liefert ihren Anhängern eine perfekte digitale Parallelrealität. Der Beitrag dazu von Ingrid Brodnig und Jakob Winter mit dem Titel "FPÖ im Internet: Tag für Tag ein Propagandastück" landet im Ranking auf Platz drei.

Platz 4

Peter Michael Lingens machte sich Gedanken über einen möglichen Präsidenten Alexander Van der Bellen - und sah darin ein potentielles Risiko. Der Kommentar mit dem Titel "Das Van der Bellen-Risiko" war der am meisten gelesene Meinungsbeitrag des Jahres.

Platz 5

Am Anfang waren es noch sechs Kandidaten, nach dem ersten Wahlgang nur mehr zwei. Unser Live-Bericht vom ersten Wahlgang zur Bundespräsidentschaftswahl schafft es unter die Top 5.

Platz 6

Nobert Hofer war knapp davor, als erster FPÖ-Politiker Bundespräsident zu werden. Das Porträt über ihn von Christa Zöchling und Jakob Winter fand entsprechend weite Verbreitung. Der Volksempfänger: Was uns bei Norbert Hofer Angst macht.

Platz 7

Die Wahlbeisitzer wurden heuer von Randfiguren zu zentralen Beteiligten bei der Bundespräsidentschaftswahl. Die FPÖ focht die Wahl erfolgreich an, dass im Laufe der Ermittlungen besonders die Wahlbeisitzer der Freiheitlichen in die Kritik gerieten, fanden viele Userinnen und User besonders bemerkenswert.

Platz 8

Rom ist immer eine Reise wert - und für Aufregung gut. Die Geschichte über Rom als die "heruntergekommenste Hauptstadt Europas" aus dem Oktober 2015 von unserem Italien-Korrespondenten Thomas Migge hat auch noch im Jahr 2016 viele Menschen interessiert.

Platz 9

Wir wollten in unserer Online-Umfrage wissen: Wer soll der nächste Bundespräsident werden? Die rege Teilnahme hat den Artikel in die Top 10 des Jahres katapultiert. Gekommen ist es anders.

Platz 10

Bereits im März 2015 erschienen, interessierte die Titelgeschichte von Julia Schnizlein zum Thema "Pränataldiagnostik: Würden Sie dieses Kind zur Welt bringen?" auch im Jahr 2016 sehr viele Leser und Leserinnen.

Die erfolgreichsten Beiträge* auf der Facebookseite von profil in den vergangenen drei Monaten:

Platz 1

Das Ergebnis der Wiederholung der Bundespräsidentenstichwahl steht fest.

Platz 2

Unser Cover mit Wahlempfehlung.

Platz 3

Ein GIF zu Trumps Sieg.

Platz 4

Unser Liveticker zur Wahl.

Platz 5

Ein Zitat aus dem profil-Interview mit Bundeskanzler Christian Kern.

Platz 6

Begründungen zu unserer Wahlempfehlung.

Platz 7

Ein Zitat von Soul-Legende Stevie Wonder zu US-Wahl.

Platz 8

Schriftsteller Robert Menasse im Video-Interview.

Platz 9

Das Endergebnis der Bundespräsidentenwahl in den Bundesländern.

Platz 10

Ein lustiges Weihnachts-Katzen-GIF.

* Reaktionen, Kommentare und geteilte Inhalte, beworbene Beiträge ausgeschlossen

Kommentar verfassen