Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP)
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP)

© APA/HANS PUNZ

Home Shortlist Shortlist-Oesterreich
02/14/2020

Zitate der Woche: "Airbus wird mich noch kennenlernen"

Die Politik-Zitate der Woche.

von Christian Rainer

"Österreich sollte sich die Korruption selbst bezahlen." - Der Leiter der Finanzprokuratur Georg Peschorn mutmaßt über die Strategie des Eurofighter-Anbieters.

"Airbus wird mich noch kennenlernen." - Verteidigungsministerin Klaudia Tanner lässt neue ÖVP-Töne in Sachen Abfangjäger vernehmen.

"Ich sehe das als Angriff auf die Justiz mit dem Zweck, Druck aufzubauen, damit 'sanft' ermittelt wird." - Der ehemalige Leiter der Korruptionsstaatsanwaltschaft, Walter Geyer, in Richtung Sebastian Kurz (ÖVP), der die Behörde davor kritisiert hatte.

"Das Ruder für die Justiz war immer bei mir." - Ministerin Alma Zadic (Grüne) sieht sich und nicht die ÖVP am Steuer.

"Das ist doch bitte wie in einer Bananenrepublik." - Landeshauptmann Hans Peter Doskozil über Justiz, ÖVP und Sektionschef Christian Pilnacek.

"Message Control ist so weit weg wie nie." - Grünen-Chef Werner Kogler kommuniziert ungesteuert.

"Ist die Frage, ob das ein Mann auch machen würde." - Die scheidende Opernball-Chefin Maria Großbauer hatte den Job ehrenamtlich über.

"Man wird nicht in zwei Jahren zum Staatsmann." - Lehre noch nicht abgeschlossen, meint Ex-EU-Kommissar Franz Fischler (ÖVP) über Parteifreund Sebastian Kurz.

"Wie ein Kunstprodukt." - Fischlers Eindruck von der ÖVP-Ministerriege.

"Es gibt nichts Erfolgloseres als den Misserfolg." - Lebensweisheiten von Ex-Bundespräsident Heinz Fischer am Beispiel von SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner.

"Die Superreichen können sich entspannen." - Keine Armut durch die Millionärssteuer verspricht GPA-Chefin Barbara Teiber (SPÖ).

"Wir wollen eh nicht das Sahnetörtchen, wir wollen aber ein Stück vom Marmorkuchen." - Vida-Gewerkschafterin Michaela Guglberger hofft, bei der Sozialwirtschaft nicht auf Granit zu beißen.

"Es wird immer wieder gesagt, wir sollen das reifen lassen, aber vor lauter reifen werden wir schon ganz runzelig." - Frauenrechte bei den Katholiken? Die Linzer Pastoralamtsdirektorin Gabriele Eder-Cakl wird ungeduldig.