Kurz gefragt
Wissenschaft

Kurz gefragt

Nützt Gähnen dem Gehirn?

Amerikanische Psychologen wollen eine Korrelation zwischen der Zahl der Gehirnzellen und der Gähndauer entdeckt haben - je länger das Gähnen einer Spezies, so die etwas gewagte Vermutung, desto ausgereifter die kognitiven Fähigkeiten. Die Forscher verglichen anhand von Videoclips die Gähnzeiten von 177 Individuen, wobei Mäuse bloß eine Sekunde gähnten, Menschen hingegen im Schnitt gut sechs. Damit könnte man, glauben die Psychologen, dem Sinn des Gähnens auf die Spur gekommen sein. Allerdings: Ob hier wirklich ein ursächlicher Zusammenhang besteht, ist vorerst ziemlich fraglich und müsste künftig durch deutlich solidere Studien belegt werden.

Kommentar verfassen