Die Gebrüder Wright bei ihrem ersten Flug mit ihrer "Kitty Hawk".

Die Gebrüder Wright bei ihrem ersten Flug mit ihrer "Kitty Hawk".

Wissenschaft

Überflügelt

Gebrüder Wright vs. Gustav Weißkopf - Wer flog zuerst?

Es gilt als historisch verbriefte Tatsache, dass der erste Motorflug den Brüdern Wright gelang, die mit ihrer "Kitty Hawk“ am 17. Dezember 1903 abhoben und zwölf Sekunden lang durch die Luft glitten. Fachleute diskutierten aber auch eine alternative Ansicht, wonach der Deutsch-Amerikaner Gustav Weißkopf der wahre Flugpionier gewesen sei: Diesem sei schon im August 1901 der erste Motorflug geglückt.

Als Beleg lagen jedoch lediglich Berichte von Lokalzeitungen vor, die teils auch Zeugenaussagen enthielten. Nun überprüften Experten des Deutschen Museums und der Hochschule Coburg die Flugtauglichkeit von Weißkopfs Maschine - unter anderem anhand einer Nachbildung des verwendeten Propellers sowie mittels aerodynamischer Studien. Wie das Wissenschaftsportal Scinexx.de berichtet, wäre die Technik wohl nicht praxistauglich gewesen, der Propeller hätte nicht ausreichend Schub erzeugt. Weißkopf hätte also mit ziemlicher Sicherheit höchstens beinahe Erfolg gehabt - ebenso wie der Wiener Wilhelm Kreß, der mit seinem Fluggerät am Wienerwaldsee scheiterte, und zwar ebenfalls 1901.

Kommentar verfassen