Nachfrage: Treibstoffpreise

Treibstoffpreise werden üblicherweise mit drei Stellen hinter dem Komma angezeigt.

Treibstoffpreise werden üblicherweise mit drei Stellen hinter dem Komma angezeigt.

Die Literpreise des Treibstoffs an den Tankstellen sind immer bis zu drei Stellen hinter dem Komma angezeigt. Warum? Mir sind jedenfalls noch keine Zehntelcent-Münzen untergekommen, mit denen ich bezahlen könnte. (Martin Nuhrmeier, Eisenstadt)

Bei Treibstoffpreisen ist es tatsächlich üblich, dass drei Stellen hinter dem Komma anzeigt werden. So beträgt etwa der derzeitige Dieselhöchstpreis laut ÖAMTC 1,399 Euro.

Diese Praxis stamme noch aus der Zeit der Euro-Umstellung, heißt es auf profil-Anfrage beim Fachverband der Mineralölindustrie (FVMI). Aus Konsumentenschutzgründen wurde damals für den ganzen Währungsraum verfügt, dass die Treibstoffpreise auf drei Stellen hinter dem Komma genau anzugeben seien. Immerhin sollte der neue Euro nicht für Preissteigerungen über die Hintertür dienen. Das ist seither so geblieben.

Bezahlt werden können nach dem Befüllen des Tanks natürlich nur Summen mit maximal zwei Stellen hinter dem Komma - anders wäre es ja nicht möglich. Also "erfolgt bei der Rechnungserstellung eine kaufmännische Rundung“, wie FMVI-Geschäftsführer Christoph Capek erklärt. Bei einem Wert bis 0,4 Cent wird demnach auf den vollen Cent abgerundet, ab 0,5 Cent aufgerundet.

Könnten sich findige Tankstellenbesitzer nicht ein Körberlgeld verdienen, indem sie zu Ungunsten ihrer Kunden falsch runden? "Im FMVI sind uns im Laufe der vielen Jahre zur diesbezüglichen Fragestellung keine direkten oder indirekten Mitteilungen bekannt geworden“, antwortet darauf Capek. Und: "Die Verrechnung erfolgt wie im Handel zumeist üblich über automatisierte Kassasysteme.“

Sie haben auch Fragen?
Einfach an redaktion@profil.at