Neuer 10-Euro-Schein ab September in Umlauf

Neuer 10-Euro-Schein ab September in Umlauf

Neue Sicherheitsmerkmale: Die neue Version der 10-Euro-Banknote von der Österreichischen Nationalbank präsentiert. Der neue Zehner soll ab dem 23. September in Österreich in Umlauf gebracht werden. Höhere Fälschungssicherheit, moderne Optik und Langlebigkeit stehen dabei im Vordergrund.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den neuen Zehn-Euro-Schein vorgestellt. Die neue Banknote werde ab dem 23. September in Umlauf gebracht, teilte die EZB in Frankfurt am Main mit.

Neue Sicherheitsmerkmale
Neben neuen Sicherheitsmerkmalen ist auf den Noten wie schon beim neuen Fünf-Euro-Schein ein kleines Porträt der griechischen Sagengestalt Europa zu sehen. Die Gestaltung der Note orientiert sich zu großen Teilen am Vorgänger: Die Tore und Brücken auf den Scheinen bleiben erhalten.

Neue Banknoten
Die EZB hatte im Mai vergangenen Jahres mit dem Fünf-Euro-Schein erstmals nach der Euro-Einführung 2002 neue Banknoten in Umlauf gebracht. Dieses Jahr folgt nun der neue Zehn-Euro-Schein, darauf in aufsteigender Reihenfolge die Noten mit den höheren Nennwerten: 20, 50, 100, 200 sowie 500 Euro.

(APA/Red)