Glück-Suche: Die Schmähs der Psycho-Gurus und Ratgeber-Industrie

Robert Buchacher testete im Selbstversuch, ob das Glück sich kaufen lässt.

Robert Buchacher testete im Selbstversuch, ob das Glück sich kaufen lässt.

Wer kompromisslos glücklich werden will, schreckt vor fast nichts zurück: Ob Autosuggestion, Lichtstrahlschulen, Quantenheilung oder kosmisch aufgeladenes Wasser: Sofern man die Kosten trägt und salbungsvolles Guru-Geschwätz erträgt, besteht der Lohn in Seelenheil, innerem Frieden, allumfassender Liebe und einem erfüllten Leben. Ganz bestimmt!

Sie kennen Bodo Deletz nicht? Dann wird es höchste Zeit! Denn Bodo Deletz ist einer der bestverdienenden Glücksgurus im deutschen Sprachraum. Unter dem Autorennamen Ella Kensington hat er eine ganze Buchreihe auf den Markt geworfen. Nach eigener Aussage zählt er „mit über einer Million verkaufter Bücher und 30.000 Seminarteilnehmern seit 30 Jahren zu den erfolgreichsten Trainern Deutschlands“.

Wie kam es zu dieser Traumkarriere? „2011 gelang es mir, den Sprachcode unserer rechten Hirnhälfte zu entschlüsseln und dazu eine bemerkenswert effektive Selfcoachingmethode zu entwickeln.“ Nach einem Lehrsatz des chinesischen Philosophen Konfuzius, wie Deletz sagt: „Gib einem Mann einen Fisch, und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre ihn zu fischen, und du ernährst ihn für sein Leben.“

Sven Gächter und Robert Buchacher - Videoblog zum Thema Glück

Er selbst lernte schon mit 13 sein Psychohandwerk, also fischen, erzählt er auf „Mystica TV“, einem Internetportal, das sich dem Feld der Esoterik und „Alltagsspiritualität“ verschrieben hat. Mithilfe von Autosuggestion und Mentaltraining sei es ihm gelungen, seine sportliche Leistungsfähigkeit erheblich zu steigern. Daraufhin habe er auch seinen Vereinskollegen gezeigt, wie man durch Autosuggestion zu sportlichen Höchstleistungen kommt.

Robert Buchacher auf Radio Wien über die aktuelle Titelgeschichte

Heute wirbt die „Bodo Deletz Akademie“ mit einem 52-wöchigen Onlineprogramm um zahlende Kunden. Die Werbebotschaft des Unternehmens verspricht den Himmel auf Erden: „Verwirklichung aller großen Ziele im Leben wie Gesundheit, inneres Glück, glückliche Partnerbeziehung, Eigenliebe, allumfassende Liebe, inneren Frieden, Erfolg, Wohlstand, spirituelle Entwicklung u.v.m. Es ist das tiefgreifendste Konzept zur Gestaltung der persönlichen Realität, das derzeit weltweit angeboten wird“, schreibt Herr Bodo auf der Website.

Wenn man mit derartigen Versprechungen Geld machen kann, ist es kein Wunder, dass der Mann reichlich Nachahmer findet. Etwa 4500 Bücher zum Thema Seelenheil offeriert das Onlineportal Amazon. Glücksseminare boomen, moderne Ablasshändler aller Schattierungen melken eine wachsende Zahl leichtgläubiger Kunden. Jene wenigen, die ihre Personal-Coaching-Methoden wissenschaftlich begründen können, meiden neuerdings die Bezeichnung „Glückstrainer“ …

Lesen Sie die Titelgeschichte von Robert Buchacher in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper (www.profil.at/epaper)!