Ist Gemüse aus dem eigenen Garten gesünder?

Ist Gemüse aus dem eigenen Garten gesünder?

Nicht unbedingt, wenn man einem Vergleichstest Glauben schenkt, den jüngst der TV-Sender NDR veröffentlichte.

Dafür war Salat aus dem Supermarkt sowie solcher aus stadtnahen Kleingärten im Labor auf Pestizide und Schwermetalle untersucht worden. Das selbst gezogene Gemüse enthielt teils Giftstoffe, die einen offiziellen Verkauf unmöglich gemacht hätten. In einem Fall fand sich in einem Kopfsalat die 18-fache Menge des erlaubten Bleigehalts. Eine Erklärung: Viele private Gärtner ziehen ihr Gemüse eben nicht in abgeschiedener Natur, sondern vielfach in der Nähe von stark befahrenen Straßen.

(Red.)