Kurz gefragt: Sind Gläubige besonders altruistisch?

Kurz gefragt: Sind Gläubige besonders altruistisch?

Nein, eher im Gegenteil, wie eine Studie der University of Chicago zeigt.

In einem Experiment an mehr als 1000 Kindern – rund zwei Drittel aus religiösen Familien verschiedener Konfessionen, etwa ein Drittel aus atheistischen – prüften die Forscher, wie gern die Kinder Spielzeug mit anderen Altersgenossen teilten. Mit Abstand am großzügigsten waren dabei die atheistischen Kinder. Religiöse Prägung sei offenbar wenig geeignet, um Moral und Altruismus zu fördern, folgerten die Wissenschafter. Und ein Rückgang der Religionszugehörigkeit münde wohl kaum in ­einer Verlotterung der Werte.