Mörderische Schimpansen

Mörderische Schimpansen

Studie: Warum neigen Schimpansen zu Gewalttätigkeit?

Schon lange weiß man, dass die Vorstellung von den netten, drolligen Schimpansen, die viel friedfertiger seien als ihre humanen Verwandten, keineswegs den Tatsachen entspricht: Die Primaten rotten sich in Gruppen zusammen, überfallen andere, ihnen unterlegene Gesellschaften und tun ihren Artgenossen Grausames an: Die Verlierer solcher Schimpansenschlachten werden, bevor sie getötet werden, verstümmelt, vergewaltigt, manchen reißen die tierischen Krieger das Fleisch von den Knochen. Doch ist dieses brutale Verhalten einer natürlichen Neigung zur Gewalttätigkeit oder konkurrieren die Schimpansen bloß um Lebensräume, die ihnen der Mensch streitig gemacht hat? Amerikanische Forscher gingen dieser Frage nun nach, indem sie 152 Fälle tödlicher Aggression unter fast 20 Schimpansenpopulationen aus den vergangenen 50 Jahren im Detail untersuchten. Resultat: Ein klarer Einfluss des Menschen konnte nicht gefunden werden, die Mordlust scheint unseren tierischen Vettern gleichsam im Blut zu liegen.