Über die Unsitte, abstrusen Heillehren anzuhängen

Über die Unsitte, abstrusen Heillehren anzuhängen

Momentan zeigt es sich besonders deutlich am Reizthema Impfen. Doch auch andere Bereiche der Medizin durchweht ein höchst merkwürdiger Trend: der Hang zu haarsträubend abstrusen Heilslehren. Gibt es eine Erklärung für die grassierende Unvernunft?

Über die Unsitte, abstrusen Heillehren anzuhängen

Es begann ganz unspektakulär, vielleicht mit einem einzigen beiläufigen Niesen. Dadurch flog ein Schwall von Masernviren durch Disneyland in Kalifornien – irgendwann in der dritten Dezemberwoche des Vorjahres. Dann ging alles rapide, und der Erreger stellte eindrucksvoll seine höchst effiziente Ausbreitungsstrategie unter Beweis: Sieben weitere Opfer ereilten die Masern direkt in Disneyland. Eine Frau, um die 20 Jahre alt, fühlte sich nach dem Besuch im Vergnügenspark mies, stieg trotzdem in ein Flugzeug nach Seattle und kehrte Anfang Jänner nach Kalifornien zurück. Ein Mann, ebenfalls Gast in Disneyland, exportierte die Viren per Flugzeug nach Colorado.

Lesen Sie die aktuelle Titelgeschichte von Alwin Schönberger in der Printausgabe oder im profil-ePaper!