© APA/DPA/Oliver Berg

Wissenschaft
03/03/2015

Warum erzeugt Kiffen Heißhunger?

Dass Cannabis-Konsumenten von Hungerattacken heimgesucht werden, ist lange bekannt. Doch warum eigentlich?

Wissenschafter der Universität Leipzig verdächtigen nun bestimmte Nervenzellen als Auslöser. Diese POMC-Neuronen drosseln im Normalfall den Appetit nach einer Mahlzeit durch Ausschüttung eines speziellen Hormons. Cannabis jedoch scheint die Neuronen gleichsam umzuschalten, sodass sie plötzlich Beta-Endorphin freisetzten - salopp auch Hunger-Hormon genannt, weil es zur Nahrungsaufnahme drängt. Die Forscher hoffen, die Erkenntnisse künftig zur Behandlung von Essstörungen nutzen zu können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.