Warum erzeugt Kiffen Heißhunger?

Warum erzeugt Kiffen Heißhunger?

Dass Cannabis-Konsumenten von Hungerattacken heimgesucht werden, ist lange bekannt. Doch warum eigentlich?

Wissenschafter der Universität Leipzig verdächtigen nun bestimmte Nervenzellen als Auslöser. Diese POMC-Neuronen drosseln im Normalfall den Appetit nach einer Mahlzeit durch Ausschüttung eines speziellen Hormons. Cannabis jedoch scheint die Neuronen gleichsam umzuschalten, sodass sie plötzlich Beta-Endorphin freisetzten - salopp auch Hunger-Hormon genannt, weil es zur Nahrungsaufnahme drängt. Die Forscher hoffen, die Erkenntnisse künftig zur Behandlung von Essstörungen nutzen zu können.