© Shutterstock

Wissenschaft
04/18/2017

Wie erkennen Blumen den Frühling?

Kurz gefragt.

Die Schneeglöckchen sind bereits verblüht, nun sind Krokusse und Tulpen dran. Woher aber wissen Blumen, dass sie sprießen sollen? Sie orientieren sich an Temperatur und Tageslänge. Zwiebelpflanzen bilden schon im Winter in der Zwiebel Blütenvorstufen. Steigende Temperaturen erteilen dann das Signal, diese Vorstufen zu aktivieren. Zudem besitzen manche Pflanzen einen Zeitmesser: Erst wenn eine gewisse Zahl warmer Tage aufeinanderfolgt, interpretieren sie dies als „Frühling“ und nicht bloß als kurze Wärmeperiode. Schließlich spielt eine genetisch angelegte innere Uhr eine Rolle, die mithilfe von Lichtsensoren erkennt, wann die hellen Stunden überwiegen, die Tageslänge also zunimmt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.