Christoph Wagners Lebenskochbuch

Christoph Wagners Lebenskochbuch

Mein vor vier Jahren verstorbener Freund Christoph Wagner, der am 23. Mai seinen 60. Geburtstag gefeiert hätte, verfügte über viele Talente: Er war Journalist, Opernliebhaber, Literaturkenner und Gastrosoph, der gerne gut aß und auch selbst Rezepte ausprobierte. Für „profil“ schrieb er über mehrere Jahre hinweg eine erfolgreiche Gastro-Kolumne.

Seine Frau Renate Wagner-Wittula, die ich so wie Christoph aus gemeinsamen Jugendjahren in Linz kenne, hat nun ein „Lebenskochbuch“ mit 150 Lieblingsrezepten und biographischen Notizen herausgebracht. Dazu erinnern sich zahlreiche Starköche in Österreich an Begegnungen und heben dabei hervor, dass Christoph mit ihnen immer respektvoll umging, nie verletzend, auch wenn mal ein Gericht daneben gegangen war. Mit einigen von ihnen schrieb er gemeinsam Kochbücher, die heute Klassiker sind. Seine Frau setzt die Tradition inzwischen fort, auch mit dem jährlichen „Wirtshausführer“, der auf Ausflügen gute Dienste leistet.

Christoph ass auch gern auswärts, und ich verdanke ihm so manchen Tipp, etwa im Friaul, wo er im „profil“ eine Osteria empfahl, die von außen wie eine hässliche Raststation aussah, aber drinnen ungeahnte kulinarische Genüsse bereit hielt. Auch den Hinweis auf den „Höllerwirt“ vulgo „Gasthaus zur Salzkammergut“ in Altmünster am Traunsee las ich in seinem Artikel über Bahnhof-Restaurants und bin seither dort Stammgast geworden.
Kurz vor seinem Tod habe ich 2009 noch gemeinsam mit ihm seine von ihm kuratierte Landesausstellung über Essen und Trinken im Stift Schlierbach besichtigt. Beide lachten wir dort über eine Anekdote aus einem Ken-Russel-Film, in dem dicke Mönche den hungrigen Armen einen winzigen Schöpfer Suppe mit den Worten „Wir geben gerne, aber wenig“ austeilen. Privat und beruflich hatte er sich –ganz großzügiger Epikuräer- an diese Parole nie gehalten.

Christoph Wagners Lebenskochbuch. Von Renate Wagner-Wittula. Pichler-Verlag. 288 Seiten, 24,99 Euro.

Und hier noch ein weiterer Tipp zu einem der Lieblingsköche von Christoph Wagner:

Adi Bittermann hat mit dem Waldviertler Grill-Weltmeister Adi Matzek ein neues Buch geschrieben: „Steaks mit Adi&Adi- Grillen wie die Weltmeister“ führt in die Geheimnisse der richtigen Zubereitung von Speisen am offenen Feuer ein. Rechtzeitig zum Start der Grillsaison. 208 Seiten. 24,99 Euro. Pichler-Verlag.