© Shutterstock

Gesellschaft
02/17/2021

Jugendliche machen weniger Selfies, nutzen vermehrt TikTok und Discord

Während Facebook unter Jugendlichen immer unbeliebter wird, zeigt eine aktuelle Studie, dass neue Plattformen zunehmend populär werden.

Elf Jahre alt sind Jugendliche in Österreich durchschnittlich beim Einstieg in die Welt der sozialen Medien. Das zeigt der neue Jugend-Internet-Monitor der Plattform Safer Internet. Für die Studie wurden 400 repräsentativ ausgewählte Elf- bis 17-Jährige befragt. Interessanterweise spielt die Selbstdarstellung im sozialen Netzwerk für Teenager nur eine untergeordnete Rolle: Bloß 22 Prozent der befragten Jugendlichen erklärten, über die sozialen Medien ihr Leben mit anderen zu teilen; mehrheitlich dienen die Plattformen dem Kontakt mit FreundInnen (63 Prozent) und der Informationsbeschaffung (51 Prozent).

Ganz in diesem Sinn wird WhatsApp von 98 Prozent der Befragten verwendet, Facebook dagegen nur von 34 Prozent, kaum mehr als die Gaming Plattform Discord (33 Prozent) und deutlich weniger als Pinterest (39 Prozent), Snapchat (75 Prozent) oder Instagram (84 Prozent).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.