Frank Stronach reitet wieder

In den Couloirs des Parlaments war es vergangene Woche geläufiges Gesprächsthema abseits der offiziellen Tagesordnung: Frank Stronach ist wieder im Rekrutierungseinsatz.

Nach der Zulassung als Parlamentsklub vergangenen November hatte Stronachs Teamleader Robert Lugar das Werben um abtrünnige Abgeordnete eingestellt. Nun soll die Suche wieder angelaufen sein. Grund sind die Wahlen in Niederösterreich am 3. März. Schafft das Team Stronach den Einzug in den Landtag, wird die – ehemals orange – Nationalratsabgeordnete Elisabeth Kaufmann-Bruckberger von Wien in den niederösterreichischen Landtag wechseln. Mit nur noch vier Abgeordneten wäre der Klubstatus wieder perdu.

Der frühere SPÖ-Mandatar Gerhard Köfer, Stronach-Mann der ersten Stunde, fällt als Ersatzmitglied aus, da er nach der ebenfalls am 3. März stattfindenden Landtagswahl in Kärnten von Wien nach Klagenfurt übersiedeln dürfte. Wechselfreudige Kandidaten dürfte ­Stronach auch jetzt am ehesten im BZÖ-Klub finden.