Novomatic wird Kasinolizenz erhalten

Neues Glücksspielgesetz beschert Casinos Austria erstmals Konkurrenz.

Nach jahrelangen Diskussionen zwischen Politik, Sozialpartnern und Industrie stehen die Verhandlungen zur Reform des österreichischen Glücksspielmarkts offenbar vor dem Abschluss. Laut profil-online vorliegenden Informationen wird die Novellierung des Glücksspielgesetzes bereits auf der Tagesordnung einer der nächsten Ministerratssitzungen stehen. Wichtigstes Detail: Statt wie bisher zwölf dürfte es in Zukunft 15 Kasinolizenzen geben. Zumindest eine der drei neuen Konzessionen wird der Glücksspielkonzern Novomatic erhalten. Das Unternehmen plant dem Vernehmen nach ein neues Kasinoprojekt in Niederösterreich. Eine weitere Konzession soll an die Casinos Austria gehen, die als neue Spielstätte den Kursalon Hübner am Wiener Stadtpark im Auge haben sollen. Überdies soll der Gesetzesentwurf Steuererleichterungen für Kasinobetreiber vorsehen. Die finale Verhandlungsrunde zwischen den Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP wird kommenden Montag stattfinden.