Falsche „Dschihad-Mädchen“

Falsche „Dschihad-Mädchen“

Die vermeintliche Sabina S. ist in Wahrheit eine syrische Kämpferin gegen die Terrormiliz IS.

Die Fotos der beiden Wiener Schülerinnen Sabina S. und Samra K. gingen um die Welt: Sie haben sich vergangenen April der Terrormiliz IS in Syrien angeschlossen. Die Tageszeitung „Österreich“ veröffentlichte Ende Oktober ein weiteres Foto, das eine junge Frau inmitten vermummter Kämpfer mit Maschinengewehren zeigt. Laut „Österreich“ handelt es sich um Sabina S. Der Titel: „Dschihad-Mädchen wird Terror-Testimonial“. Wie die Online-Plattform Kobuk! vergangene Woche aufdeckte, handelt es sich bei der jungen Frau mitnichten um den Teenager aus Wien, sondern um die syrische Rebellin Umm Dschafar. Sie kämpft in einer weiblichen Brigade der Freien Syrischen Armee gegen die Terrormiliz IS. Ein Reuters-Fotograf lichtete sie im Februar 2013 in Aleppo ab – mehr als ein Jahr, bevor sich Sabina S. auf den Weg nach Syrien machte. Als Quelle für das Bild gibt „Österreich“ übrigens „Privat“ an.