Amnesty International Österreich-Generalsekretär Heinz Patzelt
Amnesty International Österreich-Generalsekretär Heinz Patzelt

© APA

Heinz Patzelt: "Transparenz toppt einfach alles"
03/27/2020

"Transparenz toppt einfach alles"

Heinz Patzelt, Generalsekretär von Amnesty International Österreich, hält auch in der Corona-Krise Demokratien für das „robusteste“ System. Kritik übt er an „mieser“ Politik in Ungarn und den USA.

von Stefan Melichar

Schaffen es autoritäre System besser, mit einer Situation wie der Coronavirus-Krise fertig zu werden? Im profil-Podcast verweist Heinz Patzelt, Generalsekretär von Amnesty International Österreich, darauf, dass das zwar auf den ersten Blick so wirken könne. Insgesamt sei aber dennoch "schnelles, effektives Handeln gut aufgestellter, administrativ und managementmäßig kompetenter Regierungen, die nichts zu verstecken haben" am besten. Die Demokratie sei "jedenfalls das langfristig robusteste System". Durch Zensur sei etwa in China in der Frühphase der Epidemie Zeit verloren gegangen, die "sowohl der chinesischen Bevölkerung als auch dann der ganzen Welt gefehlt" habe. Dies sei ein gutes Beispiel dafür, dass "Transparenz einfach alles toppt, was an scheinbar attraktiver Restriktion und Suppression zur Verfügung steht".

Scharfe Kritik übt der Menschenrechtsexperte unter anderem an den Entscheidungsträgern in Ungarn und in den USA. Dort werde "ganz schlechte, menschenrechtsferne, miese Politik" gemacht. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán benutze die Coronavirus-Krise dazu um "diktatorische Zustände jenseits jeder Kontrollierbarkeit herzustellen", meint Patzelt. Die USA wiederum hätten die Situation erst spät akzeptiert und jetzt aber an den Grenzen Restriktionen eingeführt, die keinerlei Relation zur konkreten Lage hätten. Den britischen Premier Boris Johnson nennt der Experte als ein Beispiel dafür, dass durch manche Staaten "ganz offensichtlich das Menschenrecht auf Gesundheit" verletzt werde, in dem sie schlichtweg nicht agieren und die Krise kleinreden würden.

profil hat in den vergangenen Tagen mehrere Podcasts mit hochrangigen Experten zum Thema Grund- und Menschenrechte in der Coronavirus-Krise veröffentlicht. Erschienen sind Interviews mit dem Verfassungrechtler Theo Öhlinger und dem Menschenrechtsexperten Manfred Nowak.

profil-Podcast auf iTunes:

Hier können Sie sich den Podcast auf iTunes anhören.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.