"Parlamentsbaby" Michael Heindl nun auch politisch aktiv

"Parlamentsbaby" Michael Heindl nun auch politisch aktiv

Der Sohn der Ex-Grünen-Abgeordneten Christine Heindl ist Mitbegründer der linken Initiative "Aufbruch".

Politik ist ihm in die Wiege gelegt. Vor 25 Jahren nuckelte Michael Heindl im Hohen Haus an der Brust seiner Mutter, der Ex-Grünen-Abgeordneten Christine Heindl (Foto). Damals sorgte das "Parlamentsbaby" für einen Skandal. 25 Jahre später ist der burgenländische WU-Student Mitbegründer der linken Aktion "Aufbruch". Seine heute 65-jährige Mutter ist eine der Sprecherinnnen der Initiative.

Der Zusammenschluss aus Politikern, Gewerkschaftern, NGOs und Privatpersonen möchte sich gegen den "rasanten Rechtsruck" stemmen. Auf dem Weg zu einer echten Linken, wie sie in Deutschland schon länger existiert, scheiterten zuletzt Parteien wie "Anders" oder "der Wandel". Einige Proponenten haben nun bei der neuen Initiative angedockt. "Wir sind viel breiter aufgestellt", sagt Christine Heindl. Soll "Aufbruch" zur Partei werden und bei der nächsten Wahl antreten? "Manche sehen darin eher Nachteile, für viele ist das aber eine Option. Ich bin dafür." Sie will den Filius wohl zurück ins Parlament bringen.