Bei blauem Himmel und Sonne kostet der Skipass in manchen Skigebieten mehr

© APA - Austria Presse Agentur

Österreich
10/05/2020

profil-Morgenpost: Die Präsidentinnen

Guten Morgen!

von Sebastian Hofer

Die gute Nachricht zuerst: Der Präsident ist wohlauf. Peter Schröcksnadel hat sich gerade, blendend erholt, aus dem Sommerschlaf zurückgemeldet. Eigentlich hatte der ÖSV-Vorsitzende ja schon im vergangenen Frühling abtreten wollen, es kam ihm dann aber etwas dazwischen, was ihm nun die Gelegenheit gibt, der Skination in schweren Zeiten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Sie kann es brauchen: In zwei Wochen startet in Sölden der Alpine Skiweltcup in die zweite Saison p.M. (post Marcel). Andererseits wird es, wie Schröcksnadel soeben dem „Standard“ prophezeite, schon „Ende Oktober“ eine Impfung gegen das neuartige Coronavirus geben. Fürs kommende Frühjahr strebt der Präsident dann „eine schöne, friedliche, respektvolle Übergabe“ an, also genau das, was sein Amtskollege in Washington – übrigens der Titelheld des neuen profil – für sich selbst schon mehrfach ausgeschlossen hat.

Der Präsident des österreichischen Nationalrats wiederum hat gerade gewisse Schwierigkeiten, eine Unvereinbarkeit seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Ibiza-Untersuchungsausschusses und jener als Präsident eines mit dem Glücksspielunternehmen Novomatic kooperierenden Vereins namens „Alois Mock Institut / Forum für Zukunftsfragen“ zu erkennen.

Die schlechte Nachricht: Dazu fällt uns nun wirklich nichts mehr ein; allenfalls noch ein Zitat aus Werner Schwabs klassischem Fäkaliendrama „Die Präsidentinnen“, in dem die Klofrau Mariedl ihrer Co-Präsidentin, der Mindestpensionistin Erna, eine große Weisheit fürs Leben mitgibt: „Deine Sparsamkeit ist viel zu groß und viel zu übertrieben. Der Herrgott will nicht, dass es den guten Menschen schlecht geht.“

Wir wünschen Ihnen einen guten, gesunden Montag!

Sebastian Hofer

Gibt es etwas, das wir an der „Morgenpost“ verbessern können? Das Sie sich von einem Newsletter auf jeden Fall erwarten? Das Sie ärgert? Erfreut? Wenn ja, lassen Sie es uns unter der Adresse [email protected] wissen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.