© APA - Austria Presse Agentur

Österreich
05/10/2022

Regierungsumbildung: Ein neuer Minister, zwei neue Staatssekretariate

Bauernbund-Direktor Totschnig wird Landwirtschaftsminister, Arbeitsminister Kocher übernimmt die Wirtschafts-Agenden.

Nach den Rücktritten der Ministerinnen Margarete Schramböck (Wirtschaft) und Elisabeth Köstinger (Landwirtschaft) hat die ÖVP die neuen Köpfe im türkis-schwarzen Regierungsteam vorgestellt. Bauernbund-Direktor Norbert Totschnig wird neuer Landwirtschaftminister.

Die bisher von Schramböck wahrgenommenen Digitalisierungskompetenzen wandern ins Finanzministerium zurück, dort bekommt Minister Magnus Brunner (ÖVP) dafür einen Staatssekretär - Florian Tursky, bisher Büroleiter des Tiroler Landeshauptmanns Günther Platter.

Arbeitsminister Martin Kocher bekommt die Wirtschaftsagenden dazu.

Kocher zur Seite wird mit Susanne Kraus-Winkler eine neue Tourismus-Staatssekretärin gestellt, denn auch die Tourismusagenden werden vom Landwirtschafts- in das neue große Arbeits- und Wirtschaftsministerium übertragen. 

Mehr Arbeit bekommt die schon mit Nehammers Antritt im Kanzleramt installierte Jugend-Staatssekretärin Claudia Plakolm: Sie wird sich künftig auch um die Zivildienstagenden kümmern.